Medikationsplan

Medikationsplan

Der Medikationsplan

Seit dem 1. Oktober 2016 haben Patienten im Zuge des E-Health-Gesetzes Anspruch auf Erstellung eines sogenannten bundeseinheitlichen Medikationsplans durch ihren Vertragsarzt. Er soll als Maßnahme einer verbesserten Arzneimitteltherapiesicherheit Patienten bei der korrekten Einnahme von mindestens drei verordneten Arzneimitteln unterstützen. Nachdem die Voraussetzungen für die Medikationsplanumsetzung durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und den Spitzenverband Bund der Krankenkassen geregelt wurden, konkretisierten die KBV, Bundesärztekammer und der Deutsche Apothekerverband die Rahmenbedingungen sowie Inhalte des Medikationsplans. Bis 2018 soll ein einheitliches System enstehen.

Wir sind schon heute für Sie da und nehmen uns Ihrem Medikationsplan an. Neben den von Arzt notierten verordneten Arzneimitteln, erweitern wir Ihren Medikationsplan um Ihre freiverkäuflichen Arzneimitteln, erklären Einnahmebedingungen, Wirkung, Nebenwirkung und prüfen auf mögliche Kontraindikationen und Wechselwirkungen.

Kommen Sie gerne auf uns zu und geben Sie Ihren Medikationsplan in unsere Hände. Ihre Ansprechpartner sind Jürgen Langner und Kim Christin Langner, wir kümmern uns gerne um Ihre Gesundheit.

WIe kann ich mir meinen erweiterten Medikationsplan vorstellen? Sie sehen die Erweiterung auf dem obigen Bild als türkis markiert.

Weitere Themen